Frohe Weihnachten!

Heute an Heiligabend nutzen wir mal die Gelegenheit und lassen dieses Jahr revue passieren…
So viel ist passiert:

  • Wir haben Ende 2014/Anfang 2015 erfahren, dass Liberty an beiden Augen operiert werden muss, damit sie nicht vollständig erblindet.
  • Im März ist sie 1 Jahr alt geworden!
  • Der Termin für die OP wurde auf den 15. Juni festgelegt.
  • Tägliche bis hin zu wöchentlichen Nachuntersuchungen hat sie so toll gemeistert.
  • 4 Wochen Halskrause, ohne auch nur den Anschein zu erwecken, sie käme damit nicht klar.
  • kein Freilauf, kein Herumtoben, keine Spielis – all das, was sie so sehr mag, war ihr untersagt.
  • Ende Juli haben wir dann mit dem Training für die Begleithunde-Prüfung angefangen.
  • Begleithunde-Prüfung dann am 25. Oktober mit einer so super toller Unterordnung bestanden!
  • Zwischendrin immer alle 4 Wochen zur Nachuntersuchung.
  • Im Herbst haben wir das Agi-Training wieder angefangen – was hat sie einen Spaß dabei.
  • Ein entzündeter Ischiasnerv hat nochmal 4 Wochen Ruhe gefordert.
  • Wir haben Urlaub in Holland gemacht und sie hat sich direkt am Anfang eine Kralle blutig gelaufen, dass Schuh angesagt war.

Das sind nur ein paar große Ereignisse, die Liberty dieses Jahr so durchgemacht hat und das ist für so ein (bisher) kurzes Hundeleben verdammt viel 🙂
Wir sind bin einfach nur hin und weg, wie sie diese Strapazen der OP und der Nachuntersuchungen so toll weg steckt – so als wär es das normalste von der Welt.

Sie ist immer noch der lebenslustige, durchgeknallte, aufgedrehte kleine Fuchs, der sie von Anfang an war und das bleibt auch hoffentlich noch so.
Nach wie vor müssen wir spätestens alle 8 Wochen zur Nachuntersuchung.

Was ihre Augen betrifft, kann man sagen: Sie ist gesund und sie sieht!!!
Die Verklebung in dem einen Auge ist noch da und wird wahrscheinlich auch bleiben. Jedoch stört diese nicht beim eigentlichen Sehen.
Ihren Augentropfen bekommt sie mittlerweile nur noch einmal am Tag! Momentan bekommt sie zwar noch eine Augensalbe gegen eine gereizte Hornhaut, aber die hat nichts mit der OP zu tun und ist schnell wieder in den Griff zu kriegen.

Zum Schluss bleibt uns nur noch zu sagen:
Vielen vielen Dank an die unzähligen Spenden, die uns erreicht haben und vielen Dank für die ganzen Wünsche an Halsbändern, die wir im Gegenzug dafür herstellen durften.
Wir hoffen, dass ihr immer noch Freude daran habt.
Ohne die vielen lieben Nachrichten und die ganze Unterstützung wären uns diese ganzen Strapazen wesentlich schwerer gefallen, aber so haben Liberty und wir das große Kapitel „grauer Star“ sehr gut gemeistert und wir sehen ihrer Zukunft positiv entgegen.
Wir bereuen die Entscheidung, dieses kleine Turbomaus bei uns aufgenommen zu haben, keine Sekunde – auch wenn sie für den ein oder anderen ein behinderter, kranker Hund ist. Für uns ist sie genau richtig und wer ist schon vollkommen perfekt?! Jederzeit würden wir wieder genauso handeln!

Natürlich gab es auch die ein oder andere nicht so erfreuliche Nachricht, aber die steckt man dann einfach weg – Liberty konnte sie ja zum Glück eh nicht lesen 😉
Wie heißt es so schön: „Lass se reden!“ Und genau das tun wir…

Jetzt wünschen wir euch frohe Weihnachten, ein paar entspannte Feiertage und alles Gute für das neue Jahr!!!

Im Zuge dessen werden wir die Homepage auch mal wieder überarbeiten, damit alles auf dem neuesten Stand gebracht wird, aber es war einfach so viel los dieses Jahr…

2015-12-24T14:26:32+00:00